Christiane Rösinger - “Berlin”. Aus dem Album “Songs Of L. And Hate”

Lyrics: Wenn die Sonne fehlt, wenn der Regen läuft, wenn die Unterschicht das Kindergeld versäuft, wenn die Hunde wachen, ihre Haufen machen, ja dann sind wir wieder in Berlin.

Wenn die Fahrradfahrer, uns vom Bordstein fegen, die Verrückten in der U-Bahn wieder laut mit sich selber reden, wenn die Stressercliquen, dann ihr Zeug verticken, ja dann sind wir wieder in Berlin.

Wenn die Autofahrer kurz am Amok streifen, und die Hostelhorden durch die Straßen geifern, wenn die Gullis stinken, und die Pärchen winken, ja dann sind wir wieder in Berlin.

Wenn die Freiberufler die Cafés besetzen, und die Laptopposer, sich aufs Neue vernetzen, mit den Kreativen, und den ganz naiven, ja dann sind wir sicher in Berlin.

Wenn die Parkausflügler, dann die Schwäne füttern, und die Allerblödsten, es gleich weitertwittern, wenn wir zum Vorglühen, durch die Spätis ziehen, ja dann sind wir alle in Berlin.

Wenn die Ökoeltern, sich zum Brunchen treffen, und die Arschlochkinder, durch die Cafés kläffen, wenn der Service hinkt, und nach Babykotze stinkt, ja dann sind wir wieder in Berlin.

Wenn die Technoleichen, zur Afterhour schleichen, und nur die Halbverstrahlten, Contenance behalten, wenn dir Druffis taumeln, und die Durchis jaulen, ja dann sind wir wieder in Berlin.

Lalalalalala lalalalala…. ja dann sind wir wieder: in Berlin.